3 Dinge, die man vor der Wahl des richtigen Bodenreinigers wissen soll— Tineco EU
Zum Inhalt springen
Tausche und verdiene zusätzliches Guthaben für den Tineco Prime Sale
Tausche und verdiene zusätzliches Guthaben für den Tineco Prime Sale

Tineco Lifestyle Contributor

05/23/23

3 Dinge, die man vor der Wahl des richtigen Bodenreinigers wissen sollte

Einleitung

Hier kommt das Zeitalter der Bodenwischgeräte - wenn du nicht weißt, was das ist, nun, im Grunde sind es Geräte, die die traditionellen Wischmopps und Schrubber ersetzen und eine der anstrengendsten Reinigungsaufgaben erheblich einfacher und erträglicher machen. Sie erzielen auf harten Oberflächen die gleichen oder sogar bessere Reinigungsergebnisse als herkömmliche Reinigungsgeräte und können deine Reinigungszeit um die Hälfte verkürzen. Vielleicht hast du schon mit dem Gedanken gespielt, dir selbst einen Bodenreiniger zuzulegen, hast aber leider eine zu große Auswahl vor dir. Wie kannst du unter all diesen Geräten das beste auswählen?


Reinigungseffizienz ist klar, aber achte auch auf die Schlieren, die übrig bleiben

Wir sollten nie vergessen, was wir mit dem Kauf eines Bodenwischgeräts bezwecken wollen: die Reinigung unserer Böden. Das entscheidende Kriterium kann also sein, wie ein Bodenwischgerät deine Hartböden reinigt. Deshalb werben viele Bodenwischgeräte damit, wie viele Umdrehungen pro Minute sie erreichen können, um so ihre Reinigungsleistung zu demonstrieren. Das ist sicher wichtig, aber es gibt noch einen weiteren Punkt, den man nicht außer Acht lassen sollte, nämlich die Schmutzwasser-Rückgewinnungsrate der Maschine. Du möchtest schließlich nicht, dass nach dem Einsatz des Reinigungsgeräts viele Schlieren auf dem Boden zurückbleiben. Dies lässt sich an einem Zahlenwert ablesen: dem Verhältnis des Volumens des Frischwassertanks und des Schmutzwassertanks des Geräts. Je größer das Verhältnis ist, desto geringer ist die Schmutzwasser-Rückgewinnungsrate des Geräts. Wohin geht das Abwasser, wenn es nicht vollständig recycelt wird? Es bleibt natürlich auf deinen Böden. Bitte denke also daran: Nur Bodenreinigungsgeräte, die das gesamte Abwasser nach der Reinigung vollständig recyceln können, sind in der Lage, den Boden wirklich zu reinigen.


Die Ausdauer ist sehr wichtig, aber achte nicht nur auf die klassischen Parameter

Beim Kauf eines kabellosen Geräts achten wir vor allem auf einen Punkt: die Lebensdauer des Akkus nach einer vollen Ladung. Ähnlich ist bei der Wahl eines Bodenreinigers das Volumen des Wassertanks entscheidend. Bei der Reinigung von Fußböden möchte niemand von uns häufig Wasser nachfüllen müssen. Daher vergleichen wir natürlich die Batteriekapazität, das Volumen des Frischwassertanks und des Schmutzwassertanks für jede Option. Es reicht jedoch nicht aus, nur auf diese Angaben des Geräts zu achten. Was wirklich für unser Reinigungserlebnis entscheidend ist, ist die Effizienz des Geräts bei der Nutzung von Strom und Wasser.

€599,00€799,00

Der Tineco Floor One S7 Pro zum Beispiel ist mit einem intelligenten iLoop-System ausgestattet, das den Verschmutzungsgrad deiner Böden erkennt und den Strom- und Wasserverbrauch entsprechend steuert. Wenn es einen stark frequentierten Bereich mit starken Fußabdrücken und Schlamm feststellt, verwendet der Floor One S7 Pro mehr Wasser und mehr Strom, um ihn zu reinigen. Wenn es denkt, dass ein Bereich relativ sauber ist, wird der Floor One S7 Pro weniger Wasser und Energie verbrauchen und diese für eine längere Akkulaufzeit aufsparen. Das nennen wir Effizienz: den Strom- und Wasserverbrauch zu optimieren! Hier ist die Tabelle, die die Laufzeit von Bodenreinigern mit und ohne iLoop-System vergleicht.


Selbstreinigung - wirklich gut, aber es kommt auch darauf an, wie man die Bürste trocknet

Wenn du ein besseres Benutzererlebnis erwartest, möchtest du vielleicht, dass dein Bodenreiniger über eine Selbstreinigungsfunktion verfügt. Wir freuen uns, dir sagen zu können, dass der Floor One S7 Pro mit seinem Balanced-Pressure Water Flow System deinen Anforderungen gerecht wird. Ein einzigartiger schwimmender Abstreifer drückt gleichmäßig gegen die Bürste, um den Schmutz herauszudrücken, und ein gleichmäßiger Wasserstrahl spült Bürste und Schlauch gründlich durch, sodass keine Flecken zurückbleiben. Wenn du ein noch fortschrittlicheres Benutzererlebnis erwartest, können einige Bodenreinigungsgeräte, einschließlich des Tineco Floor One S7 Pro, deine Bürsten nach der Reinigung automatisch trocknen, was dich von der lästigen Wartungsarbeit befreit. Für das Trocknen einer Bürste gibt es viele Möglichkeiten, z. B. hohe Temperaturen oder heiße Luft. Diese können jedoch unsichtbare Gesundheitskiller in deinem Haus sein. Es ist bekannt, dass Bakterien in einer schmutzigen, warmen und feuchten Umgebung gedeihen, und genau das passiert, wenn man eine feuchte Bürste mit hohen Temperaturen trocknet. Die Luft, die die Bürste zum Trocknen anblasen soll, wird die Bakterien durch den ganzen Raum wehen. Stettdessen verwendet der Floor One S7 Pro zur Entfernung von Rückständen die Zentrifugaltrocknung, die zuverlässig, effektiv und sicher ist und die Ausbreitung von Schimmel und Bakterien verhindert.


Zusammenfassung

Alles in allem sind bei der Suche nach einem geeigneten Bodenwischgerät die von den Händlern angegebenen zusätzlichen Merkmale und Parameter natürlich wichtig, aber du musst dir eine konkrete Situation vorstellen, in der er zum Einsatz kommen soll. Nur wenn du genau weißt, was du brauchst, kannst du eine Kaufentscheidung treffen, die du nicht bereuen wirst.